Scheersberg8.jpgBILD022.jpg05.jpgBILD020.jpg08.jpg06.jpg04.jpg09.jpg07.jpg

Aktuelles

Das Farmsener Gitarrenensemble und das Kleynjans-Ensemble der HfMT (Ltg. Clemens Völker) spielen u.A. beim norddeutschen Zupfmusikfestival und das Abalone-Quartett - auf Youtube zu sehen! - ist mit dem neuem Programm "Ballade vom angenehmen Leben" am StartDas traditionelle Herbstseminar GitarrenEnsemble gastiert in diesem Jahr wieder vom 6. -11. Oktober 2019 in der Zündholzfabrik Lauenburg direkt am malerischen Ufer der Elbe. Alle Termine im Überblick

Das Jahresprogramm 2017 im 15. Jubiläumsjahr des Hamburger Gitarrenforums - in dem sich Clemens Völker seit 2006 engagiert - wurde vom Musikstadtfonds der Hansestadt Hamburg gefördert. Höhepunkt war das Gitarrenfest 15 Jahre Hamburger Gitarrenforum am 23. September im Miralles-Saal, wo Clemens Völkers jüngste Eigenkomposition "Sound of Shape" durch ein Projektorchester zur Uraufführung kam.

Seit Oktober 2017 betreut Clemens Völker das Fach "Schulpraktisches Gitarrenspiel" in der Nachfolge von Prof. Bernd Ahlert an HfMT, wo er bereits seit 2014 im Rahmen eines Lehrauftrages das Kleynjans-Ensemble leitet. Die außergewöhnliche Besetzung mit Gitarren und Schlagwerk und das ausschließlich zeitgenössische Repertoire machen dieses Ensemble einzigartig. Videos des Ensembles gibts auf Youtube.

Im August 18 erschien endlich das ergänzende Spielbuch zur Gitarrenklasse. Das erfolgreiche Klassen- und Gruppenkonzept geht inzwischen in die dritte Auflage und ist auch als Fortbildungsangebot stark nachgefragt. Alle Notenausgaben und Veröffentlichungen im Überblick

Im 52. Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" vom 21. - 28. Mai 2015 in Hamburg war Clemens Völker Fachjuror für die Solowertungen Gitarre in den Altersgruppen V und VI. In der Landeswertung zum 9. deutschen Orchesterwettbewerb 2016 in Ulm erspielten sich die Leistungsklasse Gitarre und das Farmsener Gitarrenensemble jeweils unter der Leitung von Clemens Völker einen zweiten Preis. Das Farmsener Ensemble hat sich zusätzlich für den Bundeswettbewerb in Ulm qualifiziert. Beide Ensembles sind auch im Mai 2019 in der Hamburger Landeswertung zum 10. deutschen Orchesterwettbewerb 2020 in Bonn wieder am Start.

 

Impressum